top of page

Tommy Denander – Cut In Ice (Revisited)

Vor 40 Jahren veröffentlichte die Band ATC ihr Album „Cut in Ice“. Ein Werk, das nicht nur die Musiklandschaft der damaligen Zeit prägte, sondern auch die beeindruckende Karriere des jungen Tommy Denander einläutete...

Albumcover Tommy Denander "Cut in Ice - Revisited"


Track list:

1. Cut In Ice

2. I’m Alive

3. Reach Out

4. Above The Clouds (Part 1 & 2)

5. Hard To Believe

6. It’s Alright

7. Bursting Out

8. Nobody’s Heroes





Im Rahmen der Pride & Joy Music Classixx Serie ist das Album

Tommy Denander "Cut In Ice" (Revisited) ist als limitierte Auflage von 500 CD's

über Pride & Joy Music erhältich.


Zur Feier dieses 40-jährigen Jubiläums hat sich Tommy Denander, dessen musikalische Laufbahn durch "Cut in Ice" entscheidend geformt wurde, für ein ganz besonderes Projekt entschieden. Er initiierte die Neuauflage des gesamten Albums, um es mit moderner Technik und frischen musikalischen Interpretationen neu zu beleben. Für diese Neuaufnahme hat Denander talentierte Musiker ins Boot geholt, darunter den amerikanischen Sänger Rob Blake, dessen kraftvolle Stimme ideal dazu geeignet war, den klassischen Hardrock-Vibe neu zu interpretieren. Ebenso stieß der erfahrene Schlagzeuger Neil Anami zum Projekt, dessen dynamisches Spiel perfekt dazu beitrug, den Sound auf ein neues Niveau zu heben. Zusammen gelang es dem Team, den Geist des Originalalbums zu bewahren, während sie es gleichzeitig mit modernen Produktionstechniken verfeinerten.


Durch diese Neuauflage möchte Denander nicht nur die musikalische Brillanz des Originals ehren, sondern auch seine eigene andauernde Reise in der Musikindustrie feiern und dokumentieren. Dieses Unterfangen unterstreicht seine anhaltende Leidenschaft und sein Engagement für die Musik, die vier Jahrzehnte seines Lebens umspannt.


Das beiliegende CD-Booklet dieser Neuauflage von Tommy Denander’s Debütalbum mit ATC bietet eine wertvolle Ergänzung zur Musik selbst. Es enthält eine detaillierte Darstellung der gesamten Geschichte der Band, von den frühen Anfängen bis zu ihrem vorübergehenden Ende, und gibt Einblick in die Entstehungsprozesse und Herausforderungen, die die Bandmitglieder auf ihrem Weg erlebt haben. Darüber hinaus sind im Booklet zahlreiche bisher unveröffentlichte Bilder enthalten, die einen seltenen und persönlichen Blick hinter die Kulissen bieten und die Leser noch tiefer in die Welt von ATC eintauchen lassen.


Das neu aufgenommene Album ist eine meisterhafte Synthese aus nostalgischem Charme und zeitgenössischer Klangqualität, die den klassischen Hardrock des Originals ehrt, während sie ihn durch modernste Studiotechnik und innovative musikalische Interpretationen bereichert. Das Endprodukt ist eine triumphale Feier von Denanders musikalischer Reise und ein Zeugnis seiner fortwährenden Relevanz in der Musikindustrie.


Die Veröffentlichung ist nicht nur als Hommage an den Beginn von Tommy Denander's beeindruckender Karriere in der Musikindustrie, sondern unterstreicht auch seine anhaltende Präsenz und seinen Einfluss als einer der führenden Gitarristen und Produzenten.


Insgesamt ist diese Neuauflage mehr als nur eine musikalische Veröffentlichung; sie ist ein umfassendes Dokument, das Tommy Denander’s langjährigen Beitrag zur Musikindustrie feiert und würdigt. Sie bietet Fans und neuen Hörern gleichermaßen die Möglichkeit, die historische Bedeutung von ATC und die Rolle, die sie in Denander's Karriere gespielt hat, vollständig zu schätzen und zu verstehen.


"Bisschen Bio":

Tommy Denander hat sich durch seine vielseitigen musikalischen Beiträge und die stetige Weiterentwicklung seiner Fähigkeiten eine herausragende Stellung in der Musikwelt gesichert. Er hat dabei eine beeindruckende Palette an Stilen abgedeckt und sich als eine zentrale Figur im Hintergrund zahlreicher erfolgreicher Projekte etabliert. Seine Arbeit hat ihm breite Anerkennung in Form von mehr als 100 Gold- und Platinschallplatten eingebracht, die sein musikalisches Genie und seine anhaltende Relevanz in der Musikbranche unterstreichen.


Tommy Denanders Entscheidung, sich auf eine Karriere hinter den Kulissen der Musikindustrie zu konzentrieren, erwies sich als äußerst vorausschauend und erfolgreich. Im Laufe der Jahre hat Denander einen beeindruckenden Beitrag zur Musikszene geleistet, indem er an über 3000 Alben und zahlreichen großen Filmprojekten mitgewirkt hat. Seine Zusammenarbeit umfasst einige der legendärsten und einflussreichsten Künstler in der Musikgeschichte. Die Liste der Künstler, mit denen er gearbeitet hat, liest sich wie ein Who's Who der Musikwelt und umfasst Größen wie Alice Cooper, Hollywood Vampires, Deep Purple, Paul Stanley von KISS, Ace Frehley, der "King of Pop" Michael Jackson, der Latin-Pop-Sänger Ricky Martin, der renommierte Gitarrist Jeff Beck, die Pop-Sängerin Anastacia, der Songwriter Richard Marx, der ehemalige Chicago-Sänger Peter Cetera und der Journey-Frontmann Steve Perry.


Diese Kollaborationen haben nicht nur zu einer Fülle von kreativen und kommerziellen Erfolgen geführt, sondern auch Denanders außerordentliches Talent und seine Vielseitigkeit unterstrichen. Seine Fähigkeit, verschiedene musikalische Stile zu meistern und sich nahtlos in unterschiedlichste musikalische Kontexte einzufügen, hat ihm mehr als 100 Gold- und Platinauszeichnungen eingebracht. Diese Auszeichnungen sind ein klares Zeugnis für seine herausragende Fähigkeit und den tiefgreifenden Einfluss, den er auf die Musikwelt ausgeübt hat. Tommy Denanders Karriere ist ein glänzendes Beispiel dafür, wie ein leidenschaftlicher und zielgerichteter Ansatz in der Musikindustrie zu dauerhaftem Erfolg und Anerkennung führen kann.


"Bisschen ATC & Cut In Ice Geschichte":

In den frühen 1980er Jahren erlebte Schweden einen Aufschwung in der Hardrock-Szene, geprägt von einer Vielzahl aufkommender Bands wie Wildness, Norden Light, Lynx und anderen. ATC war eine dieser Bands, die sich in dieser Zeit einen Namen machten. Obwohl es in dieser musikalischen Ära durchaus einige weniger überzeugende Veröffentlichungen gab, stachen doch einige Alben hervor, darunter die Full-Lengths von Norden Light und Lynx, die als besonders gelungen betrachtet wurden.


Diese Bands repräsentierten oft nicht den härteren Metal, sondern tendierten zu einem mittleren bis langsamen Tempo, das oft den europäischen Sound widerspiegelte, der Bands wie Horizon beeinflusste. ATC unterschied sich von vielen typischen Bands dieser Zeit, indem sie sich nicht als eine der vielen Möchtegern-Europe-Bands präsentierten. Stattdessen boten sie langsamen, kraftvollen Hardrock, ähnlich dem Stil von Vanguard.


Auch wenn ATC mit ihrem Album "Cut In Ice" keine neuen musikalischen Wege beschritten, so gilt es doch als recht anständiger Hardrock und zählt zu den empfehlenswerteren Veröffentlichungen aus Schweden dieser Zeit. Besonders bemerkenswert war der gitarrenbetonte Sound, der das Talent der Gitarristen der Band hervorhob und sicherstellte, dass ATC ihre eigene Nische in der reichen Musiklandschaft Schwedens fanden.


Die Songs von ATC, wie „I’m Alive“, zeichnen sich zwar nicht durch besonders packende Hooks aus, wie man sie vielleicht von Norden Light kennt, bieten jedoch eine solide Qualität, die eher als Hintergrundmusik geeignet erscheint. Sie sind nicht unbedingt die Art von Musik, die man aktiv und aufmerksam hört, erfüllen aber durchaus ihren Zweck.


Ein dynamischer Wechsel im Album bietet der Track „Reach Out“, der das Tempo und die Intensität steigert. Dieser Song sticht mit einigen der besten Riffs und Lead-Gitarren des gesamten Albums hervor. Besonders beeindruckend sind die ausgedehnten Soli, die hervorragend umgesetzt sind und die knackige und klare Produktion des Albums unterstreichen.


Ein weiterer bemerkenswerter Track ist das quasi selbstbetitelte Stück der Band, das die Stärken von ATC in den Vordergrund rückt. Die Twin-Gitarrenarbeit ist hier besonders auffällig, mit kräftigen Riffs und intensiven Quietschgeräuschen, die bereits im Intro für Furore sorgen. Lyrisch interessante Themen und ein rasanter Gitarrenpart gegen Ende des Tracks machen diesen Song zu einem weiteren Highlight des Albums, das die musikalische Vielfalt und das Können der Band eindrucksvoll demonstriert.


Trotz einiger Titel, die nicht ganz den Erwartungen entsprechen und ins Leere laufen, bietet das Album von ATC mit Songs wie „Reach Out“, „Above the Clouds“ und dem energiegeladenen Glam-Metal-Knaller „It's Alright“ einige bemerkenswerte Metal-Nummern. Die Gitarrenarbeit auf diesem Album ist hervorragend, mit eindrucksvollen Leads und kraftvollen Riffs, die nicht nur die Songs vorantreiben, sondern auch einen Reifegrad zeigen, der sie von Bands wie Wildness abhebt.


Leider ist unklar, was nach der Veröffentlichung dieses beeindruckenden Albums mit ATC passiert ist. Ähnlich wie ihre talentierten Landsleute von Lynx scheint die Band aufgrund musikalischer Differenzen auseinandergegangen zu sein und danach von der Bildfläche verschwunden zu sein.


(Mit freundlicher Unterstützung und Bereitstellung des Pressematerials von GerMusica)

45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação
bottom of page